Montessori-Kinderhaus Landshut

Kinderkrippe & Kindergarten lebt Inklusion

Das Montessori Kinderhaus – ein Haus für alle Kinder

vom 1. bis zum 6. Lebensjahr – stellt sich vor

Das Kinderhaus wurde im November 1993 mit drei Kindergartengruppen eröffnet und liegt im Stadtteil Achdorf. Bereits im Jahr darauf erweiterte sich das Kinderhaus um eine Integrationsgruppe, die zum damaligen Zeitpunkt die erste Integrationsgruppe Landshuts dieser Art war.
Die Bedürfnisse der Familien änderten sich und so entwickelte sich das Kinderhaus weiter: Verlängerte Öffnungszeiten, Angebot des Mittagessen, Inklusionsplätze in allen Gruppen.
2013 erfuhr das Kinderhaus weiteren Zuwachs durch die neue Krippengruppe, so dass sich das Betreuungsalter der Kinder vom vollendeten ersten Lebensjahr bis Schuleintrittsalter erweiterte.
Auch baulich und räumlich erfolgten viele Veränderungen im Montessori Kinderhaus in den letzten Jahren, wie z.B. der Treppenhausanbau zur Falkengruppe, ein neues Werkhaus im Garten, Schaffung eines Essensraumes.
Im Rahmen des Krippenanbaus erfuhr der Garten eine Neugestaltung und bietet für Krippen- und Kindergartenkinder beste Möglichkeiten zum Toben, Klettern, Schaukeln, Sandspielen, Rutschen u.v.m. Der kindgerechte naturnahe Garten schließt sich an der Längsseite des Gebäudes an.
Beim hinteren, barrierefreien Eingang des Kinderhauses wurde ein Kinderwagenstellplatz errichtet.
Das Montessori Kinderhaus hat sich in über zwei Jahrzehnten zu einer wichtigen Institution für Kinder entwickelt und wird sich weiter für die Belange der Kinder einsetzen. Maria Montessoris Leitgedanken sollen nicht nur Visionen sein, wir wollen sie erlebbar machen und im täglichen Miteinander leben.

13 + 5 =